Kunst macht Glücklich

Urs Heinrich

„Rauchhang“ Eine Bananenarbeit

Die Arbeit „Rauchhang“  beschäftigt sich mit der Thematik der übertriebenen Kauf und Konsumlust der Menschen.  Lebensmittel wie zB. Bananen werden in grossen Mengen eingekauft und just in dem Moment, als die Bananen den richtigen Reifegrad erreicht haben, sprich braune Sprenkel bekommen, werden sie weggeworfen.

Die Arbeit „Rauchhang“ zeigt den Veränderungsprozess der Frucht in wunderbarer weise auf. En Guete.

 

Rauchhang    Rauchhang aus Bananen

 

Wie oben zu sehen, die frischen Bananen kurz nach dem Installationsbeginn. Im Verlauf der letzten Monate haben die Bananen dank frischer Luft, Essigmücken und sonstigen hungrigen Insekten eine wunderbare Verwandlung durchlebt. Der Start der Installation im Sommer zeichnete sich durch einen fruchtigen Duft aus. Während den Herbstmonaten gärten die Bananen vor sich hin und entwickelten einen alkoholischen Duft, der weit herum zu riechen war.

Eine viel beachtete Installationsarbeit.

 

Rauchhang   Rauchhang   Rauchhang